Donnerstag, 27. Oktober 2011

Wer sich an was erinnert war nicht dabei ...


dieser Spruch schmückt seit einigen Stunden das Kirmeszelt in Windehausen und als ortsansässiger Auebiker kann ich Euch mitteilen, dass unser Dorf dem Jahreshöhepunkt (dem zweiten neben der Familienradtour) entgegenfiebert.
In jeder Scheune des kleinen Ortes wird seit Wochen gebastelt, geschweißt und so manches Bier getrunken.
Kinder malen Plakate für den Kirmesumzug, der Kirmespfarrer schreibt mit seinen Jüngern die Predigt, hinter dem Dorf bruzelt Werkers Werkstatt sowas ähnliches wie den SIS Pokal zusammen, die ortsansässigen Auebiker sind ganz hibbelig wegen dem angekündigten Westbesuch und das Erbesstroh wird auf dem Sportplatz zur Riesenanakonda geflochten.
Ja Leute die Kirmes ist ein Stück Tradition, welche von Generation zu Generation weitergegeben wird.
Und genau aus diesem Grunde werden auch die Auebiker in diesem Jahr zum Kirmesumzug durch die ganz jungen Radfahrer, sowie dem kleinen Achim und Lutz vertreten !
Und das geilste an dieser Geschichte, diese Idee hatten die Kinder und ich bin sowas von Stolz darauf !!!


Kommentare:

  1. Wer bringt uns eigentlich nachts in Bettchen?

    AntwortenLöschen
  2. ach Phaty, Du glaubst doch nicht wirklich daran das Du an diesem Wochenende ein Bett siehst :-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.