Montag, 15. April 2013

Laufgeschichten

Das war also der 35. Kyffhäuser-Berglauf. Für mich war es die 27. Teilnahme. Seit 1983 bin ich fast jährlich als Läufer dabei. Am Anfang ging es noch über 25 km, seit ca. 20 Jahren über die 14 km.

Mit meinem 109. Platz unter 318 Startern bin ich ganz zufrieden. Man wird ja schließlich auch nicht jünger. Der Wettergott meint es mit uns Läufern auch meist gut. Dieses Mal sind wir ja auch, wenigstens von oben, trocken geblieben. Einen richtigen Regenguss gab es bis jetzt erst einmal, ich glaub es war 2001.

Der von mir als Auebiker eingeschmuggelte Thomas Oppel verteidigte seinen 1. Platz in der Altersklasse M55 bei den 6 km. Damit hatte ich geliebäugelt.

Hier noch ein paar Bilder:
Thomas Öppel mit Siebenmeilenstiefeln
Schlammschuh Lutz
Radprofis Heike und Volker
Stolzer Nachwuchs

Kommentare:

  1. ich hau mich weg Lutz :-) warum haben wir Dich nicht gesehen?

    AntwortenLöschen
  2. Hab mich unsichtbar gemacht, da ich Angst vor den Fledermäusen hatte. Nein, im Ernst: Als ihr gestartet seid, stand ich schon unter der Dusche.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.