Freitag, 6. Juli 2012

Hilfe für Hessen



...ein Hilfeschrei der hessischen Mountainbiker schallt durch unsere Republik!
Irgendwann werden wir sicherlich mit einem Kennzeichen am Bike nur noch auf stark befahrenen Straßen biken dürfen. 
Niemals !!!
Bitte helft den unten stehenden Gesetzentwurf zu verhindern und gebt online Eure Stimme ab!
Wer nicht öffentlich auf der Liste erscheinen möchte, kann seine Stimme auch anonym abgeben!

http://openpetition.de/petition/online/open-trails-hessen-mountainbiker-gegen-ein-bikeverbot-in-hessens-waeldern

Hier der Auszug aus dem IBC-Forum:

Die hessische Landesregierung möchte das Radfahren in hessischen Wäldern durch das Landesparlament beschränken lassen.
Der Gesetzesentwurf sieht folgendes vor:
Radfahrer sollen nur noch Wege befahren dürfen, die fest sind und "von nicht geländegängigen, zweispurigen Kraftfahrzeugen ganzjährig befahren werden können" (siehe § 15 Abs. 2).
Damit nicht genug, soll das gemeinsame Fahren von mehreren Personen ggfs. nicht mehr vom allgemeinen Betretungsrecht umfasst sein und bedarf der Genehmigung des Eigentümers (siehe § 15 Abs. 4).
Dies alles kommt einem umfassenden und aus unserer Sicht rechtlich nicht haltbaren Bikeverbot gleich!
Der Gesetzesentwurf sieht für Verstöße gegen das Betretungsrecht Bußgelder bis zu 100.000 Euro vor (siehe § 28)!
Darüber hinaus soll sogar ggfs. das Bike eingezogen werden dürfen, mit dem ein "falscher" Weg befahren wurde (siehe § 29).

Alles weitere unter DIMB Open Trails Hessen
IBC Forum Änderung Forstgesetz Hessen
oder unter Facebook Open Trails kein Bikeverbot in Hessen

Open Trails
Dimb IG Taunus

Kommentare:

  1. Ich dachte eigentlich, dass du das als "Storchenpost" verteilst. Aber so ist´s auch o. k.! :daumen:

    Auf alle Fälle sollten wirklich alle diese Petition unterzeichnen. Es betrifft nicht nur uns Biker. Auch Familien mit Kindern als kleine Gruppe kann das allgemeine Betretungsrecht des Waldes wegen besondern Grund vom Eigentümer verwehrt werden. Und ich denke, da findet die Jäger- und Forstlobby genug fadenscheinige Grüne ...

    Und wenn das neue Waldgesetzt in Hessen in Kraft getreten ist, dann könnte es eine Sogwirkung auf den Rest der Republik haben.

    Und wenn wir im Eichsfeld unterwegs sind, dann kanns ganz schnell passieren, dass wir auch in Hessen sind. Und dann gilt das hessische Waldgesetz.

    Also müssen wir alle das verhindern. Zumindest müssen wir´s versuchen.

    AntwortenLöschen
  2. ja Torsten, aber Du hast recht, wir sollten Farbe bekennen, deshalb als Post ;-)
    und ich glaube auch wenn Hessen damit durchkommt, werden wir in Thüringen auch bald soweit sein!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.