Donnerstag, 1. Oktober 2009

Zwei AUEBIKER unterwegs ...


Zwei Auebiker riefen am Ende der vergangenen Woche Thor, den Wettergott der Germanen, an und baten um schönes Herbstwetter. Dazu wurde sogar ein Wippraer Bier geopfert.

Am Samstag kam dann der ohmtroll in die Landeshauptstadt um gemeinsamm mit mir ein paar Trails südlich von Erfurt zu testen und zu bewerten. Unser Weg führte uns vom Schöntal über Suhle Quelle und Forsthaus Willrode zum Riechheimer Berg. Vorbei an der Teufelskanzel mit einem schönen Blick auf den Stausee Hohenfelden gings dann über den Wolfsberg wieder ein Stück zurück nach Erfurt um dann auf Feldwegen von Beschstedt-Wagt und Eischleben nach Arnstadt zu gelangen. Bevor es in Arnstadt zur Alteburg hoch ging, konnte die schöne Innenstadt bewundert werden. An der Alteburg gab einen kleinen Imbiss mit einem typischen Auebikergericht: Gulasch mit Thüringer Klösen und ein isotonisches Getränk. Nach der kleinen Pause ging´s erst in Richtung Espenfeld zum Königsstuhl mit einem herrlich Blick auf den Jungfernsprung. Hier soll - wie der Name schon sagt - eine Jungfer einen steilen Felsen herunter gesprungen sein - tja, manche Frauen sind so . Danach fuhren wir wieder zurück zum Aussichtsturm an der Alteburg um dann oberhalb des Geratals einen wunderschönen Trail, vorbei an Schneckchen und Kreuzchen, nach Siegelbach zu surfen. Da die Zeit schon etwas fortgeschritten war haben wir uns dann entschlossen den Geraradweg zurück zum Steiger in Erfurt zu fahren. Im Waldhaus gab´s dann noch lecker Kaffee und Kuchen. Danach wurde die wunderschöne Tour mit einen schönen flowigen Trail zur Thüringehalle beendet.

1 Kommentar:

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.