Montag, 21. Juli 2014

Sangerhausen-Tour

Am 12.07. fand in Sgh. das Finale der Coca-Cola-Aktion "Mission Olympic" statt.
An diesem Event beteiligte sich der ADFC mit einer Tour durch die Ortsteile der Stadt Sangerhausen.
Gestartet wurde bei Möbel "BOSS". Das tolle Team dieser tollen "Möbelscheune" bereitete uns einen herzlichen Empfang mit Kaffee und Kuchen.
Der Chef  dieser Firma schaut hier etwas skeptisch angesichts der fast 50 Teilnehmer, welche sich gegen 9.20 Uhr in Bewegung setzten.
In Riestedt verabschiedete sich fast die Hälfte der Teilnehmer, welche in Sgh. noch andere Sportarten austesten wollten. Danach ging es in die Gebirgsregionen der Stadt. Über Gonna, Obersdorf, Grillenberg, Wildenstall erreichten wir die Sprungschanze in Wippra. Hier fanden ebenfalls sportliche Veranstaltungen aus demselben Anlass statt.
Doch Tourenleiter Lutz drängte nzur Weiterfahrt, da unser Zeitplan ziemlich eng gestrickt war.
Nun ging es über Rotha und Passbruch nach Breitenbach, wo uns wie in jedem Jahr ein von den Familien Römmisch und Liebau  liebevoll gestaltetes Kaffee- und Kuchenbüffet erwartete. Dies machen diese Familien unentgeltlich und mit so viel Liebe, dass ihnen hier noch mal unser herzlicher Dank gelten soll.
Dann war nur noch ein harter Kern von 14 Radlern übrig (Volker fotografiert und ist nicht auf dem Bild), welche über die Landgemeinde, Großleinungen, Meuserlengefeld und Lengefeld wieder hinab nach Sgh. rollten.
An der Kupferhütte waren wir 15.15 Uhr mit Täve Schur verabredet. Auch deshalb der Zeitplan. Er wurde (auf dem Rennrad) von Cheforganisator Udo michael zu uns gebracht. Hier hatte er erst mal zu tun, unsere Autogrammwünsche zu erfüllen. Mit seinen 82 Jahren ist er noch ziemlich fit. Ob wir das in dem Alter auch noch sind?
Mit so prominenter Führung rollte das letzte Stück zum Markt fast von allein.

























Auf dem Marktplatz durften wir dann noch ein paar Ehrenrunden drehen und der RadioSAW-Moderator im Laufschritt mittendrin.
Aber außer unserer Radtour fanden an diesem Wochenende noch fast 400 weitere sportliche Events statt. So etwas gab es noch nie in Sangerhausen. Dafür allen Organisatoren und Teilnehmern ein herzliches Dankeschön.
Auch wenn wir dieses Finale nicht gewinnen sollte, war es eine Bereicherung für unsere Stadt und es wäre toll, wenn ich so etwas noch mal erleben könnte.
Hier noch ein Blick über den Marktplatz mit seiner tollen Stimmung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.