Dienstag, 10. September 2013

Fazit vom Radtag in Wallhausen

Letzten Samstag fand ja der Familienfahrradtag in Wallhausen statt. Wir trafen uns 9 Uhr zum Aufbau der Stände. Unser Präsident kam touristisch aus Windehausen mit Rad und Anhänger. Organisiert wurde das Event vor allem von Heike und Micha, denen ein großes Dankeschön gebührt.
Das Organisationstalent ist mit Händen und Füßen dabei.

Einen kleinen Erfhrungsaustausch gab es auch schon vor Beginn der Veranstaltung. Dieser fand zwischen dem Urgestein der Auebiker Achim und dem Urgestein des DDR-Fernsehens Adi statt.
Bevor die 1000 Messebesucher eintrafen, fand sich auch noch Zeit für ein Gruppenbild mit Adi.

Unsere ADFC-Truppe, welche an diesem Tag ihre jährliche Sangerhausen-Tour durch die eingemeindeten Ortsteile durchführte, begab sich dieses Jahr auch auf kürzestem Wege von Sgh. nach Wallhausen, um mit den Besuchern eine kurze 5 km-Runde zu drehen. Vor dieser wurde unser ADFC-Oberhaupt Dietrich noch von Adi interviewt.
Noch ein Gruppenbild mit der ADFC-Truppe Sangerhausen:

Achim hatte wieder seine 2 Hochräder mit, ein Original aus dem Jahre 1875 und ein täuschend ähnlicher Nachbau. Seine Kleidung hatte auch wieder Niveau. Neben dieser sportlichen Tracht hatte er auch noch Frack und Zylinder in der Tasche.
Er machte auf seinem Hochrad das Führungsfahrzeug auf der 5 km-Runde und unser Volker machte wieder den Besenwagen.
Von dem Regen, welcher vor dem Start aufkam, ließ sich keiner abschrecken. Zum Glück wurde das Wetter dann auch wieder besser und alle kamen wohlbehalten ins Ziel.
Am Messestand gab es dann jede Menge Angebote zu ADFC- und Auebiker-Sachen. Sebastian hatte einige Fahrräder von Zweirad-Illhardt aus Niedersachswerfen mitgebracht, welche auf einer kurzen Testfahrt ausprobiert werden konnten. Darunter waren auch 2 Pedelecs. Vor allem diese waren gefragt. So ein Angebot hat man nicht so oft. Jeder, der von der Pedelec-Runde zurückkam, strahlte über das ganze Gesicht. "So ein tolles Fahrgefühl". Auch die Bekleidung der Radpatrioten fand guten Zuspruch.
Am Nachmittag führte Adi noch mit den anwesenden Kindern ein Mini-Machs mit-Machs nach-Machs besser durch.
Hier signiert Adi die liebevoll von Heike gestalteten Hauptpreise.
Die Kinder, welche sich trauten mitzumachen, hatten viel Spaß dabei.
Jedes Kind bekam eine Urkunde und ein vom Eiscafe Lehmann aus Roßla spendiertes Eis. Dafür auch einen herzlichen Dank an Kai Lehmann.
Gegen 16 Uhr war der schöne Veranstaltung beendet. Es war ein tolles Event. Ich hoffe, dass es bald mal wieder eine Wiederholung gibt.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.