Sonntag, 28. August 2011

Pyramidenerklimmung






Heute, am Sonntag, war es mal wieder offiziell erlaubt, unsere Halde in Sangerhausen zu besteigen. Außerhalb dieser 2 x im Jahr gegebenen Möglichkeit gibt es wohl mittlerweile erhebliche Strafen, wenn man auf eigene Gefahr hochklettert und sich erwischen lässt.
Diese Gelegenheit und das schöne Wetter mit herrlicher Fernsicht ließen wir uns natürlich nicht entgehen und ließen uns auch nicht von den 2 Euro Besteigungsgebühr schocken.
Wir staunten, wie viele andere ebenso dachten. Es werden wohl über 500 Leute sein, die heute von 10-16 Uhr die Halde erklommen haben.

Beim Aufstieg wehte der Wind so sehr, dass ich meine Windjacke gar nicht richtig anbekam. Meine Frau meinte vorher, dass ich sicher eher oben sein werde. Aber dann stürmte sie mit einem Affenzahn hoch, so dass ich wiederum staunte, wie fit sie ist.
Oben wurden dann die obligatorischen Gipfelfotos geschossen.
Als wir dann nach dem Abstieg noch 2 Auebiker mit dem Fahrrad trafen, war großes Hallo und es gab einen gemeinsamen Gipfel-Kaffee. Für ein Foto von beiden sahen wir nur noch ihre Rückansicht vor dem Verschwinden im Wald. Während wir aber nach 2 km heim waren,hatten die zwei noch die Erklimmung des Kyffhäusers vor sich. Sie wollten die 100 Tageskilometer knacken. Wir hoffen, dass sie es ohne große Anstrengung geschafft haben. Aber Auebiker schaffen das schon!

1 Kommentar:

  1. Danke Lutz für den Kaffee an der Halde ;-)
    Karsten hat sich vorher abgemacht und ich hab es gerade so geschafft.
    102km und über 1000hm - jetzt bin ich fertig, Bericht kommt noch.

    http://www.gpsies.com/map.do?fileId=bpefudqylabyyffr

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.