Samstag, 23. April 2011

MTB - Extremtour

Einen Tag in meinem Urlaub wollte ich "opfern" und endlich einmal die "Alte Heimat Haynrode" mit dem MTB zu erkunden .
Ich weiss -- ein ehrgeiziger Plan ...aber wenn nicht jetzt, wann dann?

(nun will ich versuchen einen Bericht zu verfassen - bitte verzeiht das eine oder andere "fehlende Publisherwissen")

Früh um halb 10 ging es los und ich verabredete mit meiner Conni, das ich mich spätestend um 17:00 melden werde, falls ich es bis zu dieser Zeit nicht schaffen sollte. Das Handy zur Navigation gestartet und bewaffnet mit dem Fotoapparat ging es los.

dscf3478

Das Wetter war ideal ...kaum Wind ...sehr angenehme Temperaturen.

Am Possen vorbei ...

dscf3479Hier gibt es ein herrliches Blockhaus vom Forstbetrieb.

Ich hatte vor einiger Zeit mal mit dem Förster gesprochen ...!

Mal sehen ?!?

Vielleicht ergibt sich ja etwas für ein eventuellen

Mountainbike - Camp

.....und weiter mit Richtung erster Bahnübergang.

dscf3480

Herr Baumbart (wer kennt ihn nicht) kann es gar nicht fassen !!!
"Er weint um seine "gefallenen Brüder!!"
....

Schade eigentlich!!

Wer so viel wie ein Mountainbiker im Wald unterwegs ist,

dem

fällt es förmlich auf !!

Was passiert mit unserem Wald?

Bald ist nichts mehr da zum abholzen!

Wo soll das nur hinführen?

Nun über die Straße und gleich wieder in den Wald ...Bis zum Schernberger Eck.....

dscf3482

wieder über die Straße ...pass auf, denn es ist sehr gefährlich hier!!

und dann "auf einer geteerten Straße Richtung Frauenberg.

dscf3483 dscf3484

Vorbei an Riesigen Mammuth-Bäumen ... die sind gewaltig und sehr groß

dscf3486 dscf3488

eigentlich passte es mir ja gar nicht in meinen Zeitplan, aber einen Abstecher zum Frauenberg ...ließ ich mir nicht nehmen

dscf3490

dscf3491 dscf3494

...etwas Zeitverzug (Schaffe ich evtl. Haynrode nicht??) ...weiter ging es auf Barbarossas Spuren Richtung Straußberg ...

Herrliche Trails in der Gegend! Dort soll Oktober 2010 der Grenzgänger stattfinden.

Na gut ...ein "Erkundungsprojekt" für "kommende Zeiten".

dscf3496 dscf3497

NAAA ...wer erkennt die Burg?

Ab hier hielt ich mich an Wegmarkierung vom Barbarossa-Weg und/oder Hainleite-Wanderweg.


Barbarossaweg

Wanderwegs-Markierung

Der Barbarossa-Wanderweg führt von Korbach in Hessen bis zum Kyffhäuser und ist insgesamt ca. 330 km lang. In Hessen ist die Strecke Korbach-Melsungen-Wanfried ca. 190 km lang.
In Thüringen verläuft der Weg wie folgt: Treffurt - Mühlhausen - Sollstedter Warte - Rondell Keula - Friedrichsrode - Amt Lohra - Münchenlohra - Hainrode - Straußberg - Rittweg - Frauenberg - Sondershausen - Spatenberg - Filsberg - Hachelbich - Göllingen - Beudeleben - Barbarossahöhle - Bad Frankenhausen - Schlachtberg - Tilledaer Stieg - Rennweg - Wolwedatal - Tilleda - Kyffhäuserstieg - Kyffhäuserdenkmal
Literatur: Rolf Mötzing, Lothar Fulle, Roland Petrowsky "Freizeit und Wanderführer Barbarossaweg", KKV 2004

Hainleite-Wanderweg

Wanderwegs-Markierung

Der Hainleite-Wanderweg führt mit einer Länge von etwa 70 km von Friedrichsrode im Westen des Kyffhäuserkreises über den Kamm der Hainleite quer durch den Kyffhäuserkreis bis nach Sachsenburg.
Die Hainleite ist mit 37 km Länge und nur 4 km Breite ein kleiner Höhenzug am Rande des Thüringer Beckens. Vor allem Buchenwälder mit abwechslungsreicher Krautschicht sind dort zu finden. Das Muschelkalkgebirge hat durch den Flusslauf der Wipper in Millionen von Jahren eine Abtragung erfahren und dadurch einige Steilfelsen freigelegt. So entstand der Wipperdurchbruch zwischen Seega und Günserode.
Verlauf: Friedrichsrode - Feuergrundstraße - Backhaus - Amt Lohra - Großwenden - Kleinwenden - Teichtal - Hainrode - Hainröder Steinkirchberg - Straußberg - Großfurra - Hagenberg - Rittweg - Frauenberg - Jechaburg - Bebraer Teiche - Rondell Sondershausen - Fürstenberg - Lange Grube - Filsberg - Hachelbich - Schneidtal - Marienbrunn - Stenweg - Wipperdurchbruch - Ruine Arensburg - Seega - Rabental - Düppel - Wächterberg - Ruine Sachsenburg - Ruine Hakenburg - Sachsenburg (Fortsetzung: Finne-Wanderweg)
Literatur: Rad- und Wanderkarte Kyffhäuserkreis mit Geopark Kyffhäuser, KKV 2006


...aber sich an diese Weg zu halten!?!?!?! Oh je ...?dscf3498

Bis zum Hainröder Stein lief es ja tadellos, denn ich kannte mich ja etwas aus.

Aber dann hatte ich mich "verfahren" und es folgte eine Zeit der "Suche und Orientierungslosigkeit"

Zuerst ging es ja toll nach Hainrode runter, aber irgendwie hatte ich die Wege verpasst und nun hieß es suchen.

Mein Navi zeigte hinterher ein ständigen Zickzackkurs und wer gesehen hätte, auf welchen "steilen und eigentlich unpassierbaren" Wegen

ich mich bewege ...Naja , anderes Thema

Irrfahrten in und um Hainrode

dscf3499


dscf3500 dscf3501

ok ...man kann sich immer orientieren an der sonne oder so ...aber...????

Spätestens jetzt gab ich mein Haynrode Ziel auf und switchte um!!

Hainrode --- nicht ganz Haynrode ...es ist "aber nur 1 Buchstabe falsch"

Neues Ziel Rondell in F-Rode um die !!!Ostanbindung!!!! für die Eichsfeldtour zu finden

....ich war wieder auf dem "Kamm" angelangt und mein Nahziel "Burg Lohra" hattee ich anvisiert

dscf3502

So richtig laufen wollte es aber nicht ... ich fand keine Wegschilder ...nur den "riesigen Steinbruch"

dscf3503 dscf3504

..meine orientierung war ja nicht ganz weg, denn die Richtung stimmte!

kurzes Tück Straße und wieder rein in den Wald!

und endlich wieder Schilder !!

dscf3510

Nun war es nicht mehr weit bis F-Rode!

dscf3512 dscf3513

...hier bin ich dann wieder den Schildern gefolgt und kam dann bald am Rondell an.

Die coolen Wurzel-Trails erinnerten mich doch an etwas !?!?

dscf3517

Scheitelpunkt erreicht ... nun wieder zurück ... Diesmal auf "richtigem Weg"!!

So war der Plan!

LARP in Burg Lohra

dscf3518

Nun wurde die Zeit etwas knapp, denn 17:00 war ja als Zieleinlauf geplant!!

Ich wählte eine etwas andere Tour von Burg Lohra aus.

Zwischenzeitlich gab "mein Handynavi'" auf (oder so)--

ein DAU !!!...der Fehler sitzt immer davor, oder??

(entweder aus versehen die falsche Taste gedrückt..keine Ahnung -- ok, der Akku hätte sowieso nicht gereicht)

Aber ärgern bringt nichts mehr !! Ich hätte hier gerne den Tourverlauf anhand eines Links präsentiert! Was solls.

....

Ab 100 km taten die Beine etwas weh und am Ende zeigte mir mein Tacho 114,86 km.

Nun das finale Bild von unserem Garten ... hier gab es Bierchen!!

dscf3519

ps ...man beachte die Wegemarkierung ..(am rechten Bildrand zu erkennen)

1 Kommentar:

  1. ...is ja supie ...das funzt sogar !!!

    habe den Beitrag von der anderen Seite kopiert ...und siehe da

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.