Dienstag, 7. Dezember 2010

Auebiker Toscana Tour













Es war in den letzten Tagen nur häßliches Wetter und nur Radwege fahren angesagt.
Zum Bikerstammtisch erzählt mir Juliana, dass sie wegen des kalten Wetters eine MTB Ausfahrt gemacht hat.
Nichts war gefroren, nur Schlamm.
In der Nacht zum Samstag hat es ordentlich gefroren, also entschließe ich mich endlich mal die neue geplante Tour abzufahren. Zwei Auebiker haben mich angeregt mal eine kürzere Tour mit vielen Trails anzubieten.
Ich grinse mit der Sonne um die Wette und denke beruhigt, dass bei zwei bis vier Grad minus das Gesicht noch nicht einfriert.
Die dicken Reifen krallen sich regelrecht auf dem gefrorenen Untergrund fest. Endlich mal wieder Trails fahren :).

Die Runde hat eine Nettofahrzeit von 2,5 h bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 12,5 km/h, 29,7 km lang aber leider 695 Höhenmeter.

Bei dieser Tour steht eindeutig das Naturerlebnis im Vordergrund und auf den Trails ist nicht Tempo sondern genießen angesagt.

Kommentare:

  1. Ich seh dich direkt vor meinem geistigen Auge "mit der Sonne um die Wette grinsen" ... :o)

    Gibt´s diese »Auebiker Toscana Tour« auch im Sommer? Und ohne Schnee? Und anreiserfreundlich?

    AntwortenLöschen
  2. Diese Tour ist, wie der Beiname Toscana es zum Ausdruck bringen sollte, für die wärmere Jahreszeit gedacht. So wie das Eichhörnchen im Winter verhungert, wenn es im Spätsommer keine Eicheln sammelt, so hat ein Guide zum Saisonanfang nur dicke Backen wenn er im Winter nicht schon mal guckt was geht :).

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.