Sonntag, 14. November 2010

Ich hab da mal ne` Idee...


...und diese Idee
...wollte einfach mal sehen, was Ihr davon haltet!?!
Kurz gemacht ...wir sind "Barbarossas Landplage" und es gibt einen "Barbarossaweg".
Ok ...es ist ein Wanderweg, aber einige Teile bin ich schon gefahren und ich kann versprechen ...es lohnt sich!



Meine Idee ist nun, das wir diesen (nach dem Vorbild der Eichsfeldtour) im nächsten Jahr mal abfahren könnten. Der Weg ist ziemlich lang und so müssten wir mehrere Etappen einplanen.
Man könnte ja weiter "spinnen" und eventuelle Übernachtungen etc. einplanen. Die Ortskenntnisse einiger "Einheimischer" könnten ja eingebunden werden (extra Trails o.ä.)
weitere gibt es hier ...unter diesem Link ...oder diesem Link

Also ...was haltet Ihr davon??

Kommentare:

  1. Hi Mecki, schön mal wieder was von Dir zu hören ;-) Der Barbarossa Weg führt im übrigen bei mir durchs Hammatal zum Kyffhäuser. Im Winter schau ich mal ob der fahrbar ist !!!
    Gruss ALF

    AntwortenLöschen
  2. Interessante Idee. Schätze mal 5 Etappen und ordentlich hoch und runter. Im Netz finde ich weder genaue Beschreibung der Strecke noch gpx. Das Zeichen hab ich schon oft gesehen.
    In der wikipedia ist ein Link falsch.
    Bei # (15 km) Mühlhausen/Thüringen – Ammern – Sollstedt
    # (22 km) Sollstedt – Burg Lohra
    handelt es isch nicht um Sollstedt an der B80 sondern um das Sollstedt am Mühlhäuser Landgraben bei Keula.
    Fürs Hessische hab ich ein gpx gefunden für die Teilstrecke Fritzlar-Spangenberg.
    Und beim Heldrastein zb. wollte ich mich auch schon lange mal umschauen.

    AntwortenLöschen
  3. Im OSM ist zwischen Sondershausen und dem Kyffhäuserdenkmal der Bararossaweg durchgängig dokumentiert. Danach verliert sich im OSM seine Spur. Falls den jemand von Anfang bis Ende fährt und einen GPS-Track dazu aufnimmt ... Ich würde es einarbeiten.

    http://www.wanderreitkarte.de/index.php?lon=11.1038&lat=51.4033&zoom=14

    Aber grundsätzlich ist diese Idee gut. Nur wann und wie ausführen? Ich sachffe es schon nicht meine To-Do-Liste abzuarbeiten. Und nun noch eine gute Idee. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hm, ich habe den Barbarossaweg mit dem Hauptwanderweg verwechselt. Den Barbarossaweg habe ich im OSM gar nicht gefunden, auch in Hessen nicht.

    AntwortenLöschen
  5. wir sind auf dem Weg nach Weidenthal auch ca. 50km auf dem Barbarossaweg gefahren, da Kaiserslautern ja bekanntlich auch eine Barbarossastadt ist !!! Der geht bestimmt durch ganz Deutschland ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Vorschlag für die erste Etappe
    ... beginnend am Kyffhäuser im Monat Mai 2011?

    ... diesen Sommer hatte ich einen Teil des "Barbarossaweges" abgefahren und ich fand es toll und mir kam diese Idee, die ja (wie ich sehe) schon Anhänger gefunden hat

    da gewinnt der Spruch "Barbarossas Landplage" weiter an Bedeutung

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.